Chihuahua hundezucht f
Chihuahua hundezucht f

 

 

 

 

 

 

Mini`s kann und soll man nicht züchten.

Es können auch von zwei normal großen Elterntieren Mini`s fallen.

Wie schwer wird ein Chihuahua

Immer wieder werde ich gefragt wie schwer denn ein Chihuahau werden soll, bzw.

ist er in der Norm oder ist er ein Mini.

 

Es gilt nach meiner Erfahrung folgender Grundsatz:

Das Geburtsgewicht muss nicht immer Entscheiden sein für die Endgröße da es ja auch davon abhängt wie viele Welpen bei einem Wurf geboren werden.

Die Entwicklung bis zum 5 Monat verläuft meistens nach dem Schema in den meist angeführten Tabellen, bis zum 9 Monat ist das Größenwachstum meist abgeschlossen, dies gilt aber nicht für das Gewicht.

 

Der Muskelaufbau an den Läufen und im Brustberecht beginnt nach dem 5-7 Monat intensiver und ist bei ausreichender Bewegung mit ca. 14-16 Monaten abgeschlossen. Die Gewichtszunahme ab dem 5 Monat bis zur Abschließung kann bis zu 20% betragen.

 

Ab wann ist es ein Mini?

Der Chuhauhua ist der einer der kleinsten Hunde, aber trotzdem sollten sie nicht zu klein sein, Tiere unter 1 kg sind schon sehr an der Grenze. Nicht nur Gesundheitlich betrachtet sondern auch an der Zucht selbst. Dies ist natürlich nur mein Standpunkt.

 

Der optimal Bereich für einen Mini würde meines Erachtens zwischen 1 – 1,8 kg liegen, dabei ist aber kein extrem dünner Hund gemeint sondern eine kleine Körpergröße mit gutem Muskelaufbau!

Für die Zucht kommen so kleine Hunde nicht in Frage.

 

Der Druchschnitts-Chihuahua

kann schon mal 3,3 kg haben, denn bei viel Bewegung und guter Ernährung kann auch ein kleiner Rüde locker auf dieses Gewicht kommen ohne überfüttert zu sein.

Es gibt so viele Meinungen und Varianten, ich würde sagen jeder der sich einen Chihuahua zulegen möchte muss selbst entscheiden was zu ihm passt, ob es nun ein Mini mit 1,5 kg ist oder ein durchtrainierter Rassehund mit viel Widerstandsfähigkeit und Ausdauer mit 2,8-3,3 kg Körpergewicht.

 

Eines sei gesagt, in einer guten Zucht stehen Gesundheit, ein guter Rassestand, und Fehlerfreie Tiere an erster Stelle, so ist gewährleistet das auch die Nachkommen ein langes und gesundes Leben haben werden!

 

 

 

 

 

 

Der Fellwechsel beginnt mit

ca. 14 Wochen und erst mit ca. 8-9 Monaten bekommt ein Langhaar Chi wieder schönes Fell.

 

 

Langhaar und Kurzhaar

Kurzhaar

Bei Kurzhaar ist die Fellentwicklung im ersten Jahr abgeschlossen, das heißt Farbänderungen können durchaus auch noch nach einen halben Jahr vorkommen, entweder werden gewisse Stellen dunkler oder hellen komplett auf, das ist aber wiederum von Chihuahua zu Chihauhau verschieden.

 

Langhaar

Bei den Langhaar Chihuahua hingegen kann die Entwicklung etwas länger dauern, es kommt auch teilweise auf das Geschlecht und die Veranlagungen an, so bekommen Männchen in der Regel eher längeres und buschigeres Fell (vor allem Brust) als Weibchen.

Je nach Zucht können verschiedene Varianten vorkommen, dabei spielt es aber keine Rolle ob eines der Elterntiere Kurzhaar ist, es wird entweder das Gen für Lang- oder für Kurzhaar weiter vererbt.

Die Fellentwicklung ist mit dem 3. Lebensjahr komplett abgeschlossen, also keine Angst, wenn ihr Chihauhau ein bisschen länger braucht.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kerstin Aßlaber

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.