Chihuahua hundezucht f
Chihuahua hundezucht f

 

 

 

 

 

Bitte Vorsicht!

Ich kann manche Leute ja verstehen, ein Rassehund aus einer guten Zucht hat seinen Preis, das dieser nicht für alle erschwinglich sein mag, ist klar.

 

Dennoch rate ich von einem Kauf dieser Billigwelpen sehr ab!!

Es muss nicht jeder Welpe automatisch krank oder parasitär befallen sein, aber denken sie doch einfach mal an die Umstände wie die Zuchttiere gehalten werden.

Die Elterntiere und die Zuchtstätte kann man NICHT besichtigen, meist sieht es furtbar aus, die Hunde leben im eigenen Kot!

 

Von Inzucht höchsten Grades mal abgesehen, wie muss es wohl einer Hündin gehen die bei der ersten Läufigkeit gedeckt wird, die bei der Geburt alleine gelassen wird, und der ihre noch viel zu jungen Welpen gegenommen werden, obwohl sie noch Milch hat.

 

 

 

 

Aber der Welpe tat mir so leid...

... ich musste ihn retten!

Das ist leider kein retten von Welpen, sondern nur ein Grund mehr, warum noch weitere Welpen nachkommen, und weitere Zuchthunde schrecklich behandelt werden.

 

Viele angebotene Hunde um Preise von 150.- bis 400,- sind solche Welpen, kein vernünftiger Österreichischer Züchter (auch wenn er ohne Papiere züchtet) verkauft seine reinrassigen Welpen um den Preis.

 

Meistens sind diese Hunde auch nicht wirklich reinrassig, Welpen sind immer niedlich, und was wirklich in ihnen steckt sieht man meist erst als Erwachsener, so kann es passieren, dass ein vermeintlicher "Chihuahua" plötzlich 7 kg hat.

 

Auch gesundheitlich ist es ein sehr sehr großes Risiko. Alleine Hygiene und Impfungen sind meist nicht gegeben, Würmer, Milben und Flöhe sind meist im Kaufpreis inklusive.

 

 

 

 

 

Warum ist "mit Papiere" so teuer

Die Papiere - der Stammbaum, ist "nur" ein Zettel, es macht den Hund weder schöner noch besser, und er kann auch nicht singen, ABER...

 

Wenn ich mir einen Hund aus einer Zucht mit Vereinszugehörigkeit kaufe, weiß ich das der Züchter sich an eine Zuchtordnung halten MUSS.

Das es den Zuchttieren gut geht, das alle Hunde geimpft, gechipt und

auf Erbkrankheiten !untersucht! sind.

 

Und das die Hündinnen ein gewisses Alter haben müssen, bevor sie das erste mal Welpen bekommen, und sie haben auch ihre Pausen, und können sich erholen.

 

Auch die Welpen MÜSSEN gechipt, geimpft, entwurmt und frühestens mit 8 Wochen abgeben werden. Die Zuchtstätte wird kontrolliert, Hygiene und Sauberkeit.

 

Kein Züchter, mag er auch noch so bemüht sein, kann ewige Gesundheit garantieren, aber allein der Zuchttiere zuliebe, lohnt es sich auf einen Welpen aus ordentlicher Zucht zu sparen!

 

So ersparen sie vielen armen Tieren Leid und Unglück,

und die Tierheime wären nicht so voll.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kerstin Aßlaber

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.